Externe Stellenangebote

Ausschreibung: Schwimmtrainer gesucht

Der Trägerverein des Olympiastützpunktes Brandenburg – Dienstaufsicht – und der Behinderten-Sportverband Brandenburg in Kooperation mit dem Deutschen Behindertensportverband – Fachaufsicht –
schreiben eine mischfinanzierte Trainerstelle für Schwimmen am Paralympischen Trainingsstützpunkt in Potsdam aus.

Es ist beabsichtigt, zum 01.03.2017 einen mischfinanzierten Trainer Schwimmen in Vollzeit am Standort des Paralympischen Trainingsstützpunktes in Potsdam hauptamtlich anzustellen. Nach einer 6 monatigen Probezeit ist die Stelle vorerst bis zum 31.12.2017 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.
Aufgabengebiet:

Sie sind als Trainer/in mit unmittelbarer praktischer Tätigkeit verantwortlich für die Betreuung und die Durchführung des täglichen Trainings von KaderathletInnen an der Schnittstelle Landeskader - C-Kader, dem Übergang vom Landes- zum Bundeskader, und der A- und B-Kader. Sie arbeiten als PTS-TrainerIn kollegial und kooperativ zusammen mit den weiteren hauptamtli-chen TrainerInnen am Stützpunkt, den MitarbeiterInnen des BS Brandenburg und des OSP Brandenburg sowie den MitarbeiterInnen und FunktionsträgerInnen des Spitzenfachverbandes DBS.
weitere Aufgabengebiete:
 Die Ausarbeitung individueller Trainingspläne für die ihm/ihr zugeordneten Athle-ten/innen,
 Koordination der trainingsbegleitenden Maßnahmen,
 Sicherung und Weiterentwicklung der Trainingsqualität auf der Basis des gültigen Regi-onalkonzeptes und periodischer Zyklenplanungen,
 Planung und Führung einer Wettkampf- und Trainingsdatendokumentation,
 die Anleitung und Fortbildung von Honorartrainern und Übungsleitern der Sportart,
 die übergreifende fachliche Arbeit mit und an den Stützpunkten des BSB,
 Unterstützung bei der Talentsichtung und -findung
Anforderungen:
 Besitz des Trainerdiploms oder ein vergleichbarer Abschluss; Hochschulabschluss ist wünschenswert, aktuelle Trainerlizenz B im Schwimmen ist gefordert und wenn nicht schon vorhanden wird der Erwerb der A-Lizenz innerhalb des Paralympischen Zyklus gefordert
 mehrjährige Erfahrungen in der paralympischen Disziplin sowie im Umgang mit Sportle-rInnen mit Handicap
 Fähigkeit zu analytischer und konzeptioneller Arbeit,
 moderate, kommunikative und planerische Kompetenz,
 Vorhandensein eines Führerscheins Kl. B, zur Sicherstellung von Sportlertransporten
 Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, auch an Wochenenden,
 Kompetenz in sportwissenschaftlichen Fragen,
 sportfachliche Kompetenz hinsichtlich der Strukturen und Systeme im Leistungssport,
 Soziale Kompetenz und hohe Bereitschaft zur Teamarbeit mit TrainerInnen und Sportle-rInnen
 Fähigkeit und Bereitschaft zur zukunftsorientierten Arbeit und Entwicklung
 Kontaktfreude, Engagement

Die Vergütung orientiert sich an den Richtlinien des BMI/DOSB für die Trainermischfinanzierung an den Olympiastützpunkten.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis 20.01.2017 entweder postalisch oder per Mail an:
Behinderten-Sportverband Brandenburg
Herr Paulo
Dresdener Straße 18
03050 Cottbus
ralfpaulo@bsbrandenburg.de
Weitere Informationen erhalten unter 0355 48646325