Aktuelles aus dem Bereich Leistungssport

Para Radsport: Durst und Eskau gelingt der Doppelpack

Hans-Peter Durst Bild vergrößern
Hans-Peter Durst © Oliver Kremer, sports.pixolli.com

Spannende Rennen und glückliche Sieger: Im Rahmen der 66. Cologne Classics haben erneut die deutschen Meisterschaften und gleichzeitig ein Europacup im Para Radsport stattgefunden. Nach dem Zeitfahren in Elsdorf (Rhein-Erft-Kreis) lieferten sich die rund 80 Athletinnen und Athleten aus 15 Nationen bei den Straßenrennen in Köln-Longerich packende Wettkämpfe vor zahlreichen Zuschauern entlang des Rundkurses.  Handbikerin Andrea Eskau und Dreiradfahrer Hans-Peter Durst gelang dabei sogar der Doppelpack im Zeitfahren und im Straßenrennen.

Außerdem schafften es im Zeitfahren Denise Schindler (C-Klasse Frauen), Michael Teuber (C-Klasse Männer), Bernd Jeffré (Handbike Männer) sowie das Tandem Tim Kleinwächter/Peter Renner ganz nach oben aufs Treppchen und verteidigten damit ihre Vorjahrestitel. Dabei traten verschiedene Startklassen gegeneinander an und wurden je nach Behinderung mit einem Faktor gewertet, um eine Vergleichbarkeit der Leistungen herzustellen. Im Straßenrennen gab es hingegen mehr Meistertitel: Kerstin Brachtendorf gewann mit starker Leistung die C-Klasse der Frauen, Christian Niehaus in der Klasse C4/C5, Steffen Warias in der Klasse C3, Pierre Senska im Zielsprint in der Klasse C1/C2, Vico Merklein verteidigte seinen Titel in der Klasse H4/H5, Jürgen Döringer jubelte in der Klasse H3, Christoph Künstle in der Klasse H1/H2 und bei den Tandems setzten sich Ralf Arnolf/Alexander Obert durch.

Weiter geht es für unsere Radsportlerinnen und Radsportler mit dem Weltcup in Emmen vom 5. bis 8. Juli, ehe Anfang August die Weltmeisterschaften in Italien auf dem Programm stehen.

Hier gibt es alle Titelträger und Ergebnisse von DM und Europacup.

Zurück