Aktuelles aus dem Bereich Inklusion

Christoph Sonntag unterstützt Inklusionsprojekt

Christoph Sonntag (Mitte) und Niko Kappel (rechts) an der Eichendorffschule in Bad Canstatt © WBRS Bild vergrößern
Christoph Sonntag (Mitte) und Niko Kappel (rechts) an der Eichendorffschule in Bad Canstatt © WBRS

Der deutsche Kabarettist Christoph Sonntag war gemeinsam mit Para Athlet Niko Kappel bei einer Grundschule in seiner Heimat Bad Cannstatt zu Besuch und hat seine Spende an das Inklusionsprojekt „Handicap macht Schule“ offiziell überreicht.

Es ist still in der Sporthalle am Neckarpark. Wie eingefroren stehen Schülerinnen und Schüler verteilt im Raum. Dunkelbrillen verhindern, dass sie ihre Umgebung mit den Augen wahrnehmen können. Sie warten auf etwas.  Am Rand stehen Christoph Sonntag und Paralympics-Goldmedaillengewinner Niko Kappel. Die Beiden beobachten das Ganze mit großem Interesse.  Mit dem Rasseln eines Blindenfußballs kommt mit einem mal Bewegung in die 4. Klasse der Eichendorffschule. Trainer Benjamin Zoll gibt den Ton an und bewegt sich langsam, mit dem Ball rasselnd, durch die Halle. Die Arme zum Schutz vor dem Körper und mit kleinen Schritten, folgen ihm die Schülerinnen und Schüler.

An diesem Tag haben die Schülerinnen und Schüler der Eichendorffschule eine etwas andere Sportstunde erlebt. Zu Besuch war das Leuchtturmprojekt des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes e.V. „Handicap macht Schule“. Das Projekt wurde im Schuljahr 2013/2014 in Kooperation mit der SportRegion Stuttgart ins Leben gerufen und soll Schülerinnen und Schülern den Behindertensport aktiv näherbringen. Die Schüler, ebenso die Lehrer, sollen sensibilisiert werden um dem Thema Behinderung offen gegenüber zu stehen. Das Ziel von dem Projekt ist es die Barrieren im Kopf abzubauen und dem Thema Inklusion, Teilhabe und Vielfalt die Türen zu öffnen.

Christoph Sonntag hat dem Projekt 100 Mini-Blindenfußbälle gestiftet. Diese wurden offiziell von dem neuen Projektpaten Niko Kappel entgegengenommen. Blindenfußbälle sind mit einem Klangsystem ausgestattet. Kommen die Bälle ins Rollen, lassen sich diese allein mit Hilfe des Gehörs lokalisieren. Mit dem Kauf der Mini-Blindenfußbälle wurde gleichzeitig auch die internationale Kampagne „A ball for all“ der Organisation Youthorama unterstützt.

Die Bälle werden an die besuchten Schulen verteilt und sollen den Klassen in den Pausen und dem Unterricht zur Verfügung stehen.  Neben Blindenfußball bietet HANDICAP MACHT SCHULE auch die spannende Sportart Rollstuhlbasketball an. Kommendes Schuljahr, soll das Projekt mit Unterstützung von Niko Kappel um die Sportart Leichtathletik erweitert werden. 

Quelle: WBRS

Zurück