Aktuelles aus dem Bereich Gender

Goalball: 6. Lady Cup in Fulda

Am 19.11.2011 wurde der 6. Lady-Cup Goalball in Fulda in Kooperation mit der Nationalmannschaft Goalball Damen durchgeführt. 19 Spielerinnen aus dem Bundesgebiet traten in zusammengestellten Mannschaften im Modus "jeder gegen jeden" gegeneinander an, wobei jedem Team mindestens eine Nationalspielerin zugelost wurde. Die weitaus jüngste Mannschaft stellte die Mannschaft aus Neukloster.
Der Lady-Cup ist mittlerweile eine Tradition, die immer mehr Anklang findet. Mädchen und Frauen können sich ohne eine Mannschaft anmelden und so als Einzelspielerin am Turnier teilnehmen. Dank der guten Kooperation der Behindertensportverbände und der Kultusministerien konnte die Ausschreibung flächendeckend verteilt werden. Spielerinnen aus Baden Württemberg, NRW, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern und Hessen nahmen am Turnier teil. Langfristiges Ziel ist die Etablierung einer DM Goalball Damen, welchem der 6. Lady-Cup schon sehr nahe kam. Die SSG Blista Marburg stellte ein komplettes Team und man sah deutlich, dass die hervorragende Arbeit am Paralympischen Trainingsstützpunkt an der Blista ihre Früchte trägt.
Zwei Spielerinnen wurden durch das Trainerteam Thomas Prokein, Ines Prokein & Hans Göbl (Nationalmannschaft Frauen) und Johannes Günther & Stefan Weil (Nationalmannschaft Jugend und Herren) für den nächsten Leistungslehrgang gesichtet.

Quelle: Thomas Prokein