Aktuelles aus dem Bereich Gender

Gleichberechtigte Teilhabe an Führungspositionen sichern

7. Frauen-Vollversammlung des DOSB tagte am Wochenende in Erfurt

Die Delegierten der 7. Frauen-Vollversammlung haben in Erfurt mit breiter Mehrheit den Antrag „Gleichberechtigte Teilhabe an Führungspositionen sichern als ein Bestandteil von Chancengleichheit und Vielfalt im Sport“ verabschiedet. Darin werden eine Reihe von Maßnahmen vorgestellt, mit denen mehr Frauen für Führungspositionen gewonnen und langfristig gebunden werden können. Die Mitgliedsverbände sollen eigenverantwortlich entscheiden, welche Maßnahmen für ihren Verband am besten geeignet sind.

Über die Themen „Frauen in Führungspositionen“ sowie „Managing Gender und Diversity“ wurde sich am Samstag mit rund 100 Frauen-Vertreterinnen in einem „World Cafe“ ausgetauscht.
Die wichtigsten Ergebnisse: Viele Maßnahmen und Konzepte der Frauenförderung greifen bereits, trotzdem besteht noch Handlungsbedarf hinsichtlich des Ausbaus von Netzwerken, der Aktualisierung von Satzungen, der Verbesserung der Sitzungskultur und der Aufstockung finanzieller Budgets. Frauenförderung funktioniert am besten durch gezielte Ansprache, Mentoring-Programme, Aus- und Weiterbildungsmodule, Transparenz in der Ausschreibung von Stellen und auch durch eine Frauen-Quote.

Der DBS wird auf Grundlage dieses Antrages weitere Wege und Möglichkeiten prüfen und umsetzen. Aktuell nimmt der DBS an einer „Organisationsberatung“  im Rahmen des DOSB-Projektes „Strukturierter Dialog – Frauen an die Spitze“ teil.  Ziel des Projektes ist es, Verbände bei ihrem Bemühen um Geschlechtergerechtigkeit in den verbandseigenen Führungsgremien zu unterstützen.  Wichtige Anknüpfungspunkte für den DBS im Beratungsprozess sind beispielsweise Themen wie „Entwicklung von Strategien zur Gewinnung und Motivation von Frauen für ehrenamtliche Spitzenpositionen“ sowie „Familienfreundliche Arbeitsplatz- und Arbeitszeitgestaltung“.

Der Deutsche Behindertensportverband war auf der 7. Frauen-Vollversammlung mit Annegret Müller, Beauftrage für Mädchen und Frauen im DBS, Sofie Heidenheimer, Vertreterin aus dem Landesverband Bayern, Brigitte Speerschneider, LV Schleswig-Holstein und Kristine Gramkow, Referentin Sportentwicklung, zahlenmäßig stark vertreten.

„Gleichberechtigte Teilhabe an Führungspositionen sichern als ein Bestandteil von Chancengleichheit und Vielfalt im Sport“

Ausführliche Pressemitteilung des DOSB zur 7. Frauenvollversammlung