Aktuelles aus dem Bereich Gender

Erfolgreicher Start der Weiterbildung ÜzSdS

Am Modelllehrgang nehmen insgesamt neun Übungsleiterinnen aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Bayern teil. Die Weiterbildung wird von dem Ausbilderinnenteam Andrea Rotter und Ingrid Getz geleitet.

Aufgrund der nicht ausgeschöpften Teilnehmerinnenzahl besteht weiterhin die Möglichkeit an der Weiterbildung teilzunehmen. Bitte setzen Sie sich dazu mit Frau Kristine Gramkow in Verbindung (Kontakt unten).

Hintergrundinformation:

Mit der Weiterbildung folgt der DBS einem gesetzlichen Auftrag basierend auf der Verankerung dieser Thematik im Sozialgesetzbuch IX §44, der am 1.1.2011 in Kraft getretenen „Rahmenvereinbarung über den Rehabilitations-sport und das Funktionstraining“ und den Ergebnissen des Forschungsprojekts „SELBST“.
Auf Basis der gesetzlichen Grundlagen im Rehabilitationssport bietet sich für Übungsleiterinnen mit gültiger B-Rehabilitationssportlizenz des DBS die Möglichkeit, sich im Bereich Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen mit Behinderung zu qualifizieren. Die Weiterbildung „Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins“, begegnet der Tatsache, dass Mädchen und Frauen mit Behinderung in hohem Maße Grenzüberschreitungen und gewaltsamen oder verletzenden Übergriffen in unterschiedlichen Kontexten ausgesetzt sind. Das Erkennen von sich anbahnenden Konflikten durch Sensibilisierung der Wahrnehmung und das resolute Auftreten im Rahmen der Selbstbehauptung haben in den Übungsstunden Vorrang und sind somit elementarer Bestandteil der Weiterbildung.

Für interessierte Übungsleiterinnen, die für Mädchen und Frauen „Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins“ zukünftig anbieten möchten, ist diese Weiterbildung unerlässlich, wenn diese nach SGB IX, § 44 abgerechnet werden sollen. Zulassungsvoraussetzung ist eine Übungsleiterlizenz B Rehabilitationssport des Deutschen Behindertensportverbandes.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

Kristine Gramkow
Referentin Gender

Deutscher Behindertensportverband e.V.
National Paralympic Committee Germany
-Im Hause der Gold-Kraemer-Stiftung-
Tulpenweg 2-4
50226 Frechen

Tel:02234-6000304 Fax:02234-6000 150
E-Mail: gramkow@dbs-npc.de