Aktuelles vom Blindenfußball

Tor des Jahres: Platz drei für Serdal Celebi

Serdal Celebi © Picture Alliance Bild vergrößern
Serdal Celebi © Picture Alliance

Bei der Wahl zum Tor des Jahres 2018 der Sportschau hat der Blindenfußballer Serdal Celebi mit seinem Traumtor aus dem Monat August Platz drei erreicht. 11,46 Prozent der mehr als 180.000 abgegebenen Stimmen gingen an Celebi. Damit hat er mit nur 0,04 Prozent den zweiten Platz verpasst. Das Tor des Jahres hat Nils Petersen vom SC Freiburg erzielt.

Der 34-jährige ehemalige deutsche Nationalspieler freut sich sehr über den dritten Platz und das Tor des Monats, das erstmalig von einem Blindenfußballer erzielt wurde.  In einem kurzen Interview bedankt  sich Celebi bei allen, die ihn unterstützt und für ihn abgestimmt haben. „Ich fühle mich als Botschafter für meine Sportart. Ich hatte das Glück, dass ich das Tor geschossen habe, dass ich diese Geschichte geschrieben habe. Blindenfußball hat mehr Aufmerksamkeit verdient."

Der historische Treffer gelang dem Fußballer vom FC St. Pauli letztes Jahr im finalen Spiel um die deutsche Meisterschaft. Celebis gezielter Schuss in den oberen, linken Winkel reichte letztendlich jedoch nicht für den Sieg, da sich seine Mannschaft mit 1:2 gegen den MTV Stuttgart geschlagen geben musste.

Quelle: DBS, Sportschau

Zurück