Aktuelles vom Rollstuhlfechten

Rollstuhlfechten: Ein Aushängeschild muss zurücktreten

Den 5. September 2012 wird Simone Briese-Baetke nicht vergessen. London, Excel-Arena: Bei den Paralympischen Spielen feierte die Rollstuhlfechterin den größten Erfolg ihrer Karriere. Silber mit dem Degen, ihrer Lieblingswaffe. Die ehrgeizige 52-Jährige war über viele Jahre das Aushängeschild im deutschen Rollstuhlfechten. Nun beendet sie ihre aktive Karriere – unfreiwillig aufgrund anhaltender gesundheitlicher Probleme.

Rollstuhlfechterin Simone Briese-Baetke
Rollstuhlfechterin Simone Briese-Baetke © Ralf Kuckuck, DBS-Akademie

Weiterlesen …

Lotz-Lange wird Doppel-Vize-Weltmeisterin

Bei den Weltmeisterschaften im Rollstuhlfechten hat Ulrike Lotz-Lange für zwei deutsche Medaillen gesorgt. Sowohl mit dem Degen als auch mit dem Florett wurde die Lübeckerin erst im Finale von der Russin Ksenia Ovsyannikova gestoppt und sicherte sich jeweils Silber. Auch die anderen deutschen Starter überzeugten in Rom mit ihren WM-Auftritten.

Lotz-Lange (rechts) im Gefecht mit Ksenia Ovsyannikove
Lotz-Lange (rechts) im Gefecht mit Ksenia Ovsyannikove © Udo Ziegler

Weiterlesen …

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.