Aktuelles aus dem Bereich Medizin im DBS

Vom Anti-Doping Gesetz bis Flossing

Die Sportphysiotagung 2016 Bild vergrößern

Vom 02.-03. Dezember 2016 fand die alljährliche Tagung der Physiotherapeuten im DBS an der Deutschen Sporthochschule (DSHS) in Köln statt. Die Tagung wurde vom Vizepräsidenten Medizin im Deutschen Behindertensportverband (DBS), PD Dr. Roland Thietje eröffnet.

Der Bereich Anti-Doping hat einen festen Bestandteil in der Tagung der DBS-Physiotherapeuten und so stellte in diesem Jahr zum Auftakt der Veranstaltung, Dr. Katharina Lammert von der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) das neue Anti-Doping Gesetz vor. Solveig Konrad, Anti-Doping Beauftragte im DBS, referierte über die neue WADA-Verbotsliste 2017 und den Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln im Leistungssport. Swen Kruse, vom sportmedizinischen Trainingszentrum MediVital in Hemer, stellte den Teilnehmern die Anwendung von Flossing im Leistungssport in Theorie und Praxis vor.

Am nächsten Tag folgte ein Vortrag von den DBS-Physiotherapeutinnen Rollstuhlbasketball Herren, Bärbel Börgel und Julia Nösges, die über die physiotherapeutische Versorgung sowie typische Verletzungsmuster im Rollstuhlbasketball referierten. Dr. Kathrin Staufenbiel von der Universität Münster, referierte zum Thema Zusammenarbeit zwischen Sportpsychologie und Sportphysiotherapie im DBS und die Möglichkeiten und Grenzen der Sportphysiotherapie in der Entwicklung und Erhaltung mentaler Leistungsfähigkeit. Zum Thema Regeneration im Leistungssport, gab die DBS-Physiotherapeutin Leichtathletik, Birgit Halsband den Teilnehmern einen Einblick in verschiedene Regenerationstechniken. Simone Boltz, Sprecherin der Physiotherapeuten im DBS und Dr. Jürgen Kosel, Leitender DBS-Sportarzt Leistungssport stellten zum Abschluss der diesjährigen Tagung der DBS-Physiotherapeuten die sportphysiotherapeutische und sportmedizinische Versorgung bei den Paralympischen Spielen in Rio vor.

Diese Fortbildung, an der die Physiotherapeuten der DBS-Nationalmannschaften teilnehmen, ist die größte im Bereich der Physiotherapie im DBS. Sie bietet neben einer Kommunikationsplattform, den Austausch von sportphysiotherapeutischen Aspekten im Behindertensport in Theorie und Praxis und dient der Vernetzung der Physiotherapeuten im DBS.

Die nächste Fortbildung der DBS-Physiotherapeuten ist für November 2017 geplant.

Zurück