Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung - Sexualisierte Gewalt

Verkürzte Weiterbildungsmöglichkeit beim BRSNW

Bild vergrößern

Der BRSNW bietet am 9. und 10. September eine verkürzte Weiterbildung für den Erwerb der Zusatzqualifikation „Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins für Mädchen und Frauen mit oder mit drohender Behinderung (§ 44 SGB IX)“ an. Diese richtet sich an  Übungsleiterinnen B Rehabilitationssport mit speziellen Vorqualifikationen und umfasst lediglich 15 Lerneinheiten.

Um an der verkürzten Weiterbildung teilnehmen zu können, müssen die Interessentinnen im Besitz einer gültigen Übungsleiter B Lizenz Rehabilitationssport sein und eine der folgenden Vorqualifikation nachweisen können:

  1. WENDO-Trainerinnen mit abgeschlossener dreijähriger Ausbildung.
  2. Karate-Trainerinnen mit C Lizenz, die sich nach dem Konzept von Lydia Zijdel (Niederlande) fortgebildet haben und/oder Fortbildungen zum Thema Gewaltprävention und Frauensport absolviert haben.
  3. Selbstverteidigungstrainerinnen unterschiedlicher Kampfsportarten, die nach dem Konzept von Sunny Graf (Jede kann sich wehren) ausgebildet wurden.
  4. Ju-Jutsu-Trainerinnen mit einem Grüngurt, die zusätzlich eine Ausbildung mit mindestens 25 UE für Frauenselbstverteidigung in ihrem Verband absolviert haben.
  5. Frauen, die speziell in NRW die bisher in Deutschland einmalige DOSB-Sonderlizenz Selbstbehauptung für Mädchen und Frauen im Umfang von 96 LE erworben haben.
  6. Frauen, die beim Deutschen Judobund e. V. eine Trainer C Lizenz erworben haben sowie das Modul Gewaltprävention und die Fortbildung Selbstbehauptung für Frauen absolviert haben.

Ziel der der Weiterbildung ist es, Frauen, die bereits im Besitz einer gültigen Übungsleiterinnenlizenz im Rehabilitationssport sind, zu einer speziellen Qualifikation zu führen (Zertifikat). Dies befähigt sie auf der Grundlage des § 44 SGB IX, ein eigenständiges Rehabilitationssport-Angebot zum Thema Selbstbehauptung für Mädchen und Frauen mit oder mit drohender Behinderung zu konzipieren und in Zusammenarbeit mit einem Verein durchzuführen. Ressourcenorientiert und frauenparteilich werden die Übungsleiterinnen bei Mädchen und Frauen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen Kompetenzen im Bereich der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung fördern können.

Eine Anmeldung für die Weiterbildung ist bis zum 18. August bei Frau Helga Napiwotzki unter napiwotzki@brsnw.de möglich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Zurück