Aktuelles aus dem Bereich Sportentwicklung

Verkürzte Ausbildung für Sportmediziner

Logo DBS

Um auch weiterhin qualifizierte Übungsleiter/innen für die Anleitung von Sportgruppen im Rehabilitationssport zu gewinnen, hat der DBS beschlossen, die Zusatz-Weiterbildung „Sportmedizin“ im Ausbildungssystems des DBS anzuerkennen. Dadurch können Ärztinnen/Ärzte, die die Zusatz-Weiterbildung „Sportmedizin“ erfolgreich absolviert haben, zu dem Sonderlehrgang für Physiotherapeut/innen mit den Schwerpunkten Orthopädie (Block 30), Innere Medizin (Block 40) und Neurologie (Block 60) zugelassen werden. Die Sportmediziner/innen können damit an einem verkürzten Kompaktlehrgang (52 bzw. 96 Lerneinheiten statt 180 bzw. 210 Lerneinheiten) teilnehmen, um die Übungsleiterlizenz B Rehabilitationssport Orthopädie, Innere Medizin oder Neurologie zu erwerben. Sportmediziner/innen, die Interesse an dem neuen Angebot haben, können im DBS-Lehrgangsplan 2018 alle Lehrgangsangebote des DBS und seiner der Landes- und Fachverbände sowie der DBS-Akademie nachlesen.

Zurück