Projekt MIA - Mitwirkende

Botschafter/in

Als Botschafter/in wird das Projekt MIA unterstützt von:
  • Verena Bentele (ehemalige Paralympics-Siegerin und aktuelle Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen)
  • Christian Reif (ehemaliger Weitsprung-Europameister)

Steuerungsgruppe

Als ehrenamtliches Entscheidungsgremium von MIA fungiert eine Steuerungsgruppe:

 

        Aktion Mensch, Thomas Stephany 

   Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Antje Goll

     Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin, Stefan Schenck

   Behinderten-Sportverband Niedersachsen, Jutta Schlochtermeyer

          Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und                                                               chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V., Hannelore Loskill

    Bundesverband Lebenshilfe, Sarah Kuhli

          Deutscher Behindertensportverband, Thomas Härtel (Leitung der Steuerungsgruppe)

                  Deutscher Caritasverband, Hubertus Strippel

              Deutscher Olympischer Sportbund, Katja Lüke

 

  Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Jenni Nimz

 

    Deutscher Städtetag, Klaus Hebborn

Projektumsetzung

Logo Deutscher Behindertensportverband Bild vergrößern
Für die inhaltliche Umsetzung ist die Abteilung Sportentwicklung des DBS unter der ehrenamtlichen Leitung des Vizepräsidenten, Thomas Härtel verantwortlich. Das hauptamtliche Projektteam besteht aus:
  • Matthias Poeppel (Direktor Sportentwicklung des DBS)
  • Kristine Gramkow (Projektleitung MIA und Referentin Inklusion des DBS)
  • Manuel Beck (Projektkoordinator MIA)
  • Frank Eichholt (Berater MIA)

Frank Eichholt hat bereits als Projektleiter des Christophorus-Werks Lingen mit „Lingen integriert natürlich alle Sportler“ (LinaS) und „Inklusion durch Sport im Emsland“ (InduS) regionale Projekte zum Erfolg geführt.

Das Projektteam erhält zudem eine Unterstützung im Bereich der Qualifizierungs-/Informationsmodule durch Olga Kahlkopf, Referentin Bildung/Lehre des DBS, und im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit durch Marketa Marzoli, Leiterin Kommunikation &Events des DBS.