Aktuelle Pressemitteilungen des DBS

Akkreditierung für die Paralympics in PyeongChang

Anna Schaffelhuber im Interview Bild vergrößern
Das Akkreditierungsverfahren für die Paralympics 2018 startet © Allianz, Ralf Kuckuck

Am 9. März 2018 werden die 12. Paralympischen Winterspiele (9. bis 18. März 2018) in PyeongChang eröffnet. Bei den Spielen in Südkorea werden rund 670 Athletinnen und Athleten aus etwa 45 Nationen in sechs Sportarten und 80 Medaillenentscheidungen an den Start gehen. Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) erwartet rund 700 Medienvertreter. Um aus Südkorea berichten zu können, ist eine Akkreditierung notwendig.

Bis zum <u>20. Februar 2017</u> bitten wir deshalb alle interessierten Medien (Printmedien, Onlinemedien, Nachrichtenagenturen und Fotografen), sich zunächst schriftlich bei uns als Nationales Paralympisches Komitee anzumelden und dabei die gewünschte Akkreditierungs-Art (E/Journalist oder EP/Fotograf) sowie die Anzahl der erbetenen Akkreditierungen mitzuteilen. Dazu muss bitte das Formular ausgefüllt und per E-Mail, Fax oder Post zurück geschickt werden.

Das Vergabeverfahren der Akkreditierungen im Fernseh- und Hörfunkbereich wird wie gewohnt über das Internationale Paralympische Komitee direkt abgewickelt (Ansprechpartnerin: eva.werthmann@paralympic.org). Nicht-Rechte-Inhaber (ENR) des Fernsehens, sonstige Medienorganisationen mit Bewegtbild-Angebot und/oder Hörfunkangebot wenden sich bitte ebenfalls an das IPC.

Im September/Oktober 2017 erfolgt dann in einem zweiten Schritt die verbindliche und personenbezogene Akkreditierung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Kevin Müller per E-Mail unter mueller@dbs-npc.de oder telefonisch unter 02234/6000212.

Zurück