Aktuelles aus Sotschi 2014

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Anna Schaffelhuber ist „Sportlerin des Monats“ März

Die „Sportlerin des Monats“ März heißt Anna Schaffelhuber. In Sotschi dominierte die Monoskifahrerin mit fünf Goldmedaillen und wurde damit die erst dritte Athletin der paralympischen Geschichte, die in allen alpinen Disziplinen Gold gewonnen hat. Für diese Ausnahmeleistung wurde sie von den 3.800 geförderten Sporthilfe-Athleten zu ihrer „Sportlerin des Monats“ März gewählt.

Weiterlesen …

Beucher und Quade berichten im Sportausschuss

DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher und DBS-Vizepräsident Leistungssport, Dr. Karl Quade, haben dem Sportausschuss des Deutschen Bundestages am heutigen Mittwoch von den Erfolgen der Deutschen Paralympischen Mannschaften bei den Paralympics in Sotschi berichtet. Präsident Beucher berichtete den Sportpolitikern von erlebnisreichen Paralympischen Spielen und resümierte aus sportlicher Sicht ein „unerwartet erfreuliches Ergebnis“. 

Weiterlesen …

„Dagegen war Sotschi fast Urlaub“

Berlin, Hamburg, München – kaum von den Paralympics aus Sotschi heimgekehrt, war Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber in der gesamten Bundesrepublik unterwegs. TV-Talkshows, Radio- und Zeitungsinterviews, Empfänge sowie Ehrungen hießen in den vergangenen zwei Wochen die Disziplinen statt Abfahrt, Slalom und Super-G. Stets mit im Gepäck: ihre fünf Goldmedaillen, die sie bei den Winterspielen ergatterte. Und mit denen die erst 21-Jährige Sportgeschichte geschrieben hat. 

Weiterlesen …

Nachwuchsjournalisten ziehen Bilanz

Die deutsche Mannschaft blickt zufrieden auf die an diesem Sonntag zu Ende gegangenen Winter-Paralympics zurück. Obwohl nur ein vergleichsweise kleines Team von 13 Athletinnen und Athleten in Sotschi an den Start ging, kann sich die Bilanz von neun Goldmedaillen, fünfmal Silber und einmal Bronze mehr als sehen lassen – Platz zwei für Deutschland im Medaillenspiegel hinter Gastgeber Russland.

Logo Paralympics Zeitung

Weiterlesen …

Glänzende Bilanz von Sotschi

Neun Gold-, fünf Silber- und eine Bronzemedaille, dazu ein vierter, zwei fünfte und drei sechste Plätze. „Die deutsche Paralympics-Bilanz kann sich sehen lassen“, hieß das allgemeine Urteil der Sportmedien am Montag nach dem Ende der Paralympischen Winterspiele von Sotschi. Glanzlicht war die überragende Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber.

Medaillen von Sotschi

Weiterlesen …

Sotschi verabschiedet sich bunt und fröhlich

Mit 15 gewonnen Medaillen und Platz Zwei im Medaillenspiegel verabschiedet sich die Deutsche Mannschaft von den XI. Paralympischen Winterspielen in Sotschi. Mit einer emotionalen und bunten Schlussfeier sind am Sonntagabend im Fisht-Stadion die Paralympics zu Ende gegangen. Erfolgreichste Athletin der deutschen Mannschaft ist die alpine Skirennläuferin Anna Schaffelhuber mit fünf Goldmedaillen. Die Medaillenwertung gewann Russland (30x Gold, 28x Silber, 22x Bronze).  

Weiterlesen …

Andrea Eskau gewinnt zweite Goldmedaille

Was für ein Abschluss, was für ein Finale. Mit Gold startete das Skiteam Nordisch in die XI. Paralympics von Sotschi – mit Gold endete die Mission im Kaukasus. Und die Hauptdarstellerin war jeweils dieselbe: Andrea Eskau sicherte sich am Sonntag nach ihrem Sieg beim Biathlonsprint über sechs Kilometer vor Wochenfrist nun mit dem Triumph bei den Sitzskifahrerinnen über fünf Kilometer ihre zweite Goldmedaille.

Andrea Eskau (Bildmitte) gewinnt über fünf Kilometer eine weitere Goldmedaille

Weiterlesen …

Die Königin von Sotschi

Ein deutscher Freudentag zum Abschluss: Bei den Paralympics in Sotschi hat das deutsche Alpin-Team am letzten Wettkampftag noch einen kompletten Medaillensatz eingesammelt. Allen voran Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber. Die 21-Jährige hat sich endgültig zur Königin von Sotschi gekrönt und paralympische Geschichte geschrieben. Fünf Starts, fünfmal Gold – das ist „Gold-Annas“ überragende Bilanz an ihrer Erfolgsstätte im Alpin Center in Rosa Khutor. Perfekt abgerundet wurde der Abschlusstag mit der Silbermedaille für Andrea Rothfuss (stehend) und der Bronzemedaille von Anna-Lena Forster (sitzend).

Weiterlesen …