Aktuelles aus dem Behindertensport

DBS-Präsidium gewählt

Bild vergrößern
Stehend von links:Ute Herzog, Thomas Härtel, Dr. Karl Quade, Friedhelm Julius Beucher, Dr. Michael Rosenbaum. Untere Reihe von links: Ludger Elling, Manuela Schmermund, Lars Pickardt. Es fehlt Dr. Roland Thietje.

Der Präsident des Deutschen Behindertensportverbands, Friedhelm Julius Beucher, ist erneut an die Spitze des DBS gewählt worden. Beim Verbandstag in Seeheim-Jugenheim (Hessen) wurden auch die fünf Vizepräsidenten wiedergewählt: Ludger Elling (Bildung und Lehre), Thomas Härtel (Breiten-, Präventions- und Rehabilitationssport), Dr. Karl Quade (Leistungssport), Dr. Michael Rosenbaum (Finanzen und Wirtschaft) und Dr. Roland Thietje (Medizin). Der Vorsitzende der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) Lars Pickardt ist in seinem Amt bestätigt worden. Zu den kooptierten Mitgliedern gehören Ute Herzog und Manuela Schmermund. Beucher (66), der seit 1990 Bundestagsabgeordneter von 1998 bis 2002 Vorsitzender des Sportausschusses des Bundestags war, steht seit 2009 an der Spitze des DBS, der mehr als 650.000 Mitglieder hat.

 

Zurück