Aktuelles vom Fußballtennis

Fußballtennis: Ein Krimi um den Meistertitel

Bild vergrößern

Spannender hätte der Spielplan kaum sein können: Die SpVgg. Nahbollenbach und der RGSV Moosburg marschierten souverän und ohne Minuspunkte durch das Turnier - und trafen dann in der letzten Partie direkt aufeinander. Zum Abschluss der 43. Deutschen Meisterschaften im Fußballtennis im oberpfälzischen Weiden lieferten sich beide Teams einen umkämpften Krimi, den Nahbollenbach mit 22:17 für sich entschied.

Damit verteidigte das Team aus Rheinland-Pfalz nicht nur seinen Titel aus dem Vorjahr, sondern holte die vierte Meisterschaft in Folge. Zuvor standen im Modus "Jeder gegen Jeden" allerdings zehn schwere Spiele auf dem Programm und die anderen Mannschaften wollten die Siegesserie der Nahbollenbacher unbedingt stoppen. Doch die Pfälzer hatten nach dem Sieg im "Finale" gegen Moosburg wieder die Nase vorne. Dritter wurde nach einer ebenfalls knappen Entscheidung der Ausrichter BVS Weiden vor zahlreichen Zuschauern, die begeisternde und spannende Spiele sahen. Insgesamt waren elf Mannschaften aus sechs Bundesländern nach Weiden gereist, die ein sportlich hochklassiges und bestens organisiertes Turnier erlebten.

Zurück