Aktuelles von den Paralympics in PyeongChang 2018

Gemeinsam den Erfolg gefeiert

Andrea Eskau gemeinsam mit ihren Schlittenbauern Bild vergrößern
Andrea Eskau gemeinsam mit ihren Schlittenbauern © TMG

Andrea Eskau hat bei den Paralympischen Spielen im südkoreanischen PyeongChang gleich sechsmal über Edelmetall gejubelt. Zweimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze hatte die Para Biathletin und Langläuferin nach den Spielen im Gepäck. Zurück in Deutschland ließ sie sich es nicht nehmen gemeinsam mit ihren Schlittenbauern um Projektleiter Norbert Schäfer von der Toyota Motorsport GmbH die Erfolge zu feiern.

Bei einem Empfang in den Toyota Werken in Köln präsentierte Andrea Eskau stolz ihre Paralympics-Medaillen und ließ die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihrem sportlichen Erfolg teilhaben. Die Elsdorferin vertraute bei den 12. Paralympischen Winterspielen in PyeonChang erneut auf die Technologie der Toyota Motorsport GmbH (TMG) und ging mit einem neu konzipierten Leichtbau-Ski-Schlitten an den Start. Schon in Sotschi hatte Eskau in einem Toyota-Schlitten zwei Paralympics-Siege bejubelt. Die Zusammenarbeit zwischen der Athletin und Toyota besteht nun seit bereits fünf Jahren. 

Zurück