Stellenangebote im DBS

Projektkoordinator(-in) - "Bewegung gegen Krebs"

Logo DBS Bild vergrößern

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) e. V. ist im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) der Spitzenverband für den Leistungs-, Breiten-, Präventions- und Rehabilitationssport von Menschen mit Behinderung und Nationales Paralympisches Komitee für Deutschland. Mit seinen 17 Landes- und 2 Fachverbänden sowie rd. 6.300 Vereinen und rund 577.000 Mitgliedern gehört der DBS zu den weltweit größten Sportverbänden für Menschen mit Behinderung. Der Sitz der Bundesgeschäftsstelle ist in Frechen bei Köln.

Wir suchen für die Geschäftsstelle des DBS zum 01.01.2018, befristet für den Projektzeitraum von zweieinhalb Jahren, eine/n

Projektkoordinator/-in

für das Teilprojekt „Qualifizierungsmöglichkeiten im Rehabilitationssport in der Onkologie“ im Rahmen der Bewegungsoffensive des DOSB „Bewegung gegen Krebs“. Der Schwerpunkt des Projektes liegt in der Erarbeitung einheitlicher Aus- und Fortbildungsinhalte für die Qualifizierungsmaßnahmen von Übungsleitern/-innen im Rehabilitationssport für die Indikation Krebs und damit in der Weiterentwicklung der Qualität in den Aus- und Fortbildungen.

Ihr Profil:

Wir setzen voraus, dass Sie Ihr Hochschulstudium in den Bereichen Sportmanagement, Sportwissenschaften mit einem Bachelor abgeschlossen haben. Sie verfügen über Erfahrungen in der Projektarbeit und in den Strukturen des organisierten Sports in Deutschland, insbesondere im Sport von Menschen mit Behinderung. Die Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung ist für Sie ein wichtiges Thema. Ihre fachlichen Qualifikationen runden gute MS Office Kenntnisse ab.

Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch Eigeninitiative, Organisationsgeschick und Verantwortungs-bewusstsein aus. Sie verfügen zudem über eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und arbeiten gern in einem Team, zusammen mit ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Auch in Zeiten hoher Arbeitsbelastung verfolgen Sie die Ihnen übertragenen Aufgaben zielgerichtet. Ihre Bereitschaft zu Dienstreisen und Einsätzen am Wochenende setzen wir voraus.

Unser Angebot: 

Wir bieten Ihnen eine Stelle in der Abteilung Sportentwicklung, in der Sie für die inhaltliche und administrative Koordination des Teilprojektes „Qualifizierungsmöglichkeiten im Rehabilitationssport in der Onkologie“ im Rahmen der Bewegungsoffensive des DOSB „Bewegung gegen Krebs“ zuständig sind. Vorrangig unterstützen Sie die Projektleitung in der operativen Umsetzung der Projektphasen (darunter beispielsweise Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung der bisherigen Lehrinhalte, Erarbeitung von bundesweit einheitlichen Lehrmaterialien, Erprobung und Bekanntmachung der Qualifizierungsmaßnahmen) zur Erreichung der Meilensteine und des Teilprojektes. Die Konzeption und Durchführung projektbegleitender Aktivitäten (z.B. Organisation und Begleitung von Projektgruppentreffen, Modelllehrgängen und Multiplikatorenschulungen) ist ebenso Bestandteil Ihres Aufgabengebietes wie die Abstimmung mit der wissenschaftlichen Kooperationspartnern und den externen Experten/-innen. Die Teilnahme an Projektcoachings wird vorausgesetzt sowie eine Unterstützung der Projektleitung bei der administrativen Projektabwicklung (Berichte, Nachweise).

Die Stelle ist als Teilzeitstelle (15 Std./Woche) für die Laufzeit des Projektes von 30 Monaten (01.01.2018 bis 30.06.2020) befristet ausgeschrieben. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD (Bund).

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bis zum 15.12.2017 mit den üblichen Bewerbungsunterlagen vorzugsweise per Email: bewerbungen@dbs-npc.de.

Deutscher Behindertensportverband e. V., Im Hause der Gold-Kraemer-Stiftung, Tulpenweg 2-4, 50226 Frechen. Ihr Ansprechpartner: Matthias Poeppel / Direktor Sportentwicklung, Tel. 02234/6000-300.

Der DBS fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Zurück