Aktuelles von den Ehrungen

Dem DBS seit mehr als 35 Jahren verbunden

Dr. Karl Quade und Dr. Jürgen Kosel Bild vergrößern
Dr. Jürgen Kosel (r.) erhält von Dr. Karl Quade die DBS-Ehrenplakette © DBS / Ralf Kuckuck

Von der Übungsleiter- und Trainerausbildung vor mehr als 35 Jahren bis zum Leitenden Sportarzt Leistungssport und acht Teilnahmen an den Paralympischen Spielen - Dr. Jürgen Kosel ist ein Urgestein des Deutschen Behindertensportverbandes. Für seine langjährigen Verdienste und sein großes Engagement ist Kosel im Rahmen der Ehrung der Sportler des Jahres von Vizepräsident Dr. Karl Quade mit der DBS-Ehrenplakette ausgezeichnet worden.

Den DBS hat Jürgen Kosel in all seinen Facetten kennengelernt. Nach der Übungsleiter- und Trainerausbildung war er ein Jahrzehnt als Bundessportarzt der Deutschen Behindertensportjugend tätig und zudem viele Jahre Mannschaftsarzt der Volleyballnationalmannschaft. 2007 stieg Kosel zum Leitenden Sportarzt Leistungssport auf und war in dieser Funktion Mitglied in der Kommission Medizin sowie im Vorstand Leistungssport. Insgesamt hat Kosel an acht Paralympischen Spielen teilgenommen, davon vier als Chef der medizinischen Abteilung.

"Der DBS ist Jürgen Kosel für sein langjähriges Engagement und die hervorragende medizinische Betreuung der Athletinnen und Athleten zu großem Dank verpflichtet. Er hat sich stets in den Dienst der Mannschaft gestellt - und wer weiß, an wie vielen Medaillen er einen Anteil hat", sagte DBS-Vizepräsident Dr. Karl Quade, der Jürgen Kosel mit der Ehrenplakette die zweithöchste Auszeichnung im DBS überreichte.

Zurück