Aktuelles aus dem Bereich Leistungssport

Para Bob: Weltcup-Rennen in Oberhof

Tom Kierey Bild vergrößern
Tom Kierey © Ralf Otto

Am 25. und 26. Januar findet in Oberhof zum zweiten Mal ein Weltcup der im Behindertensport noch jungen Sportart Para Bob statt. Schon 2017 fuhren einige Para-Athleten durch den Eiskanal in Thüringen, zu dem Zeitpunkt allerdings noch ohne deutsche Beteiligung. Dies wird sich Ende Januar ändern, denn mit Tom Kierey, Alex Feretos und Nikolai Johann werden auch drei deutsche Athleten in Oberhof an den Start gehen.

Einer der deutschen Para Bob-Fahrer hat sich im Para-Sport bereits in einer anderen Sportart einen Namen gemacht: Tom Kierey, Para-Kanute und Silbermedaillengewinner bei den Paralympics 2016 in Rio, will nun auch im Wintersport durchstarten.

Para Bob ist eine junge Sportart, im März 2016 fand erstmals eine Para Bob- und Para Skeleton-WM im amerikanischen Park City statt. Der Erfolg dieser WM stellte einen großen Meilenstein für den Internationalen Bob & Skeleton Verband (IBSF) dar. Anfang 2017 nahm das Internationale Paralympische Komitee (IPC) Para Bob auch in das Sportprogramm der Paralympischen Winterspiele 2022 in Peking auf.

Zurück