Aktuelles aus dem Bereich Leistungssport

Mit sechs Paralympics-Siegern von 2016 nach London

Daniel Scheil beim Kugelstoßen Bild vergrößern
Daniel Scheil © Ralf Kuckuck/DBS

Ohne die Paralympics-Sieger Heinrich Popow, Birgit Kober und Felix Streng, dafür mit den Rio-Goldmedaillengewinnern Sebastian Dietz, Niko Kappel, Daniel Scheil, Markus Rehm, David Behre und Johannes Floors wird die deutsche Nationalmannschaft der Para-Leichtathleten zur Weltmeisterschaft nach London vom 14. bis 23. Juli 2017 aufbrechen. Insgesamt 22 Sportlerinnen und Sportler gehören zum Aufgebot von Bundestrainer Willi Gernemann im Londoner Olympiastadion.

Besonders enttäuscht über sein WM-Aus ist Sprinter und Weitspringer Heinrich Popow. "Das ist sehr bitter. Ich wäre so gerne auf diese Bahn zurückgekehrt, an die ich von den Paralympics in London so gute Erinnerungen habe", sagt der 33-Jährige, der nach seiner Teilnahme in der RTL-Show "Let’s dance" über eine schmerzhafte Entzündung am Stumpf klagt, die einen Start bei der WM unmöglich macht. In London bleibt ihm daher nur die Zuschauerrolle. Seine Karriere wird Popow allerdings noch nicht beenden. "Ich höre weder auf der Couch auf noch auf einem schlechten Leistungsniveau", betont der Leverkusener, der nun die Heim-Europameisterschaften in Berlin im August 2018 ins Visier nimmt. Seine Kampfansage: "Das Ziel ist, meine Bestzeiten noch einmal zu toppen – und zwar im Weitsprung und über 100 Meter. Dafür werde ich den Winter durcharbeiten."

Deutschland wird mit einem erfahrenen Team in London antreten. Einzige Neulinge im Vergleich zum Rio-Aufgebot sind die Rennrollstuhlfahrer David Scherer und Annika Zeyen, die viele Jahre als Rollstuhlbasketballerin aktiv war. Für Marc Schuh wird es wohl sein letzter großer Wettkampf werden. Die angeschlagenen Irmgard Bensusan und David Behre hoffen, rechtzeitig ihre Verletzungen auskuriert zu haben und in Form zu sein. Mit guten Ergebnissen haben in den vergangenen Wochen die Kugelstoßer Sebastian Dietz, Niko Kappel und Sprinter Johannes Floors auf sich aufmerksam gemacht. Kappel stellte einen neuen Weltrekord auf und trifft erstmals seit Rio wieder auf seinen polnischen Kontrahenten, Floors verbesserte gleich mehrfach den Europarekord. "Nach dem Weggang von Vanessa Low und dem Karriereende von Marianne Buggenhagen, Franziska Liebhardt und Claudia Nicoleitzik befinden wir uns im Umbruch und es ist unsere Aufgabe, uns Richtung Tokio neu aufzustellen", erklärt Bundestrainer Will Gernemann.


Der deutsche Kader im Überblick:

Lindy Ave (19 /Neubrandenbrug / HSG Uni Greifswald / 100m, 200m, Weitsprung), Alhassane Baldé (31 / Wohnort: Bonn / SSF Bonn / 800m, 1500m, 5000m), David Behre (30 / Duisburg / Bayer Leverkusen / 100m, 200m, 400m, Staffel), Irmgard Bensusan (26 / Wohnort: Leverkusen / Bayer Leverkusen / 100m, 200m, 400m), Sebastian Dietz (32 / Worms / BSG Bad Oeynhausen / Kugelstoßen), Johannes Floors (21 / Bissendorf (Niedersachsen) / Bayer Leverkusen / 100m, 200m, 400m, Staffel), Niko Kappel (22 / Schwäbisch-Gmünd / VfL Sindelfingen / Kugelstoßen), Frederike Koleiski (29 / Wesel / Eintracht Duisburg / Kugelstoßen, Diskus), Tom Malutedi (20 / Duisburg / Bayer Leverkusen / Ersatzläufer Staffel), Mathias Mester (30 / Münster / 1. FC Kaiserslautern / Speer), Juliane Mogge (27 / Kassel / TV Wattenscheid / Kugelstoßen), Katrin Müller-Rottgardt (35 / Duisburg / TV Wattenscheid / 100m, (200m), Weitsprung), Markus Rehm (28 / Göppingen / Bayer Leverkusen / Weitsprung, Staffel), Léon Schäfer (20 / Hannover / Bayer Leverkusen / 100m, 200m, Weitsprung), Daniel Scheil (44 / Freiberg /BVS Weiden / Kugelstoßen), David Scherer (21 / Ottweiler (Saarland) / TV Püttlingen / 100m, 200m), Marc Schuh (27 / Köln / TV Herkenrath / 100m, 200m, 400m), Mathias Schulze (33 / Magdeburg / SC DHfK Leipzig / Kugelstoßen, Diskus), Frank Tinnemeier (44 / Lemgo / TSV Hillentrup / Kugelstoßen), Thomas Ulbricht (32 / Salzwedel (Sachsen-Anhalt) / PSC Berlin / 100m, Speer), Martina Willing (57 / Pasewalk (MVP) / BPRSV Cottbus / Kugelstoßen, Speer), Annika Zeyen (32 / Bonn / SSF Bonn / 200m, 400m, 800m, 1500m, 5000m).

Zurück