Aktuelles aus dem Bereich Leistungssport

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Die Mixed-Staffel holt Bronze

Ziemlich genau auf den Tag 20 Jahre ist es her, da gewannen zuletzt deutsche Langlauf-Staffeln Medaillen bei Paralympischen Spielen. 1998 in Nagano holten die Männer Silber, die Frauen Bronze. Im südkoreanischen PyeongChang ist am Sonntagvormittag (Ortszeit) eine lange Durststrecke ohne Erfolg im Team zu Ende gegangen. Das Trio Andrea Eskau, Steffen Lehmker und Alexander Ehler zeigte ein ganz starkes Rennen.

Steffen Lehmker, Andrea Eskau und Alexander Ehler nach der Medaillenübergabe
Steffen Lehmker, Andrea Eskau und Alexander Ehler © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …

„Ich fühle mich wie in einem Traum“

Als Anna-Lena Forster ihren Eltern eine Videobotschaft Richtung Flughafen Seoul schickte, war es mit der Fassung dahin. Freudentränen kullerten ihre Wangen hinunter. Ein emotionaler Moment in all dem Trubel zwischen Siegerehrung und Interviews. Die 22-jährige Monoskifahrerin hat es erneut geschafft und jubelte bei den Paralympics in PyeongChang im Slalom über ihre zweite Goldmedaille. Welch ein Abschluss für das deutsche Team, aus dem sich Andrea Rothfuss nach viermal Silber diesmal über Bronze freute. Pech hatte hingegen Anna Schaffelhuber.

Anna-Lena Forster im Slalom
Anna-Lena Forster im Slalom © Oliver Kremer /DBS

Weiterlesen …

Top-8-Platzierung auf dem Zielhang verpasst

Drei Stangen vor der Zieldurchfahrt passierte es doch noch: Nach einem zuvor guten Lauf rutschte Thomas Nolte wenige Meter vor dem Ende weg, rappelte sich auf und überquerte unter dem Jubel der Zuschauer noch die Ziellinie. Mit seiner Zeit und seiner Platzierung war der 33-jährige Helmstedter freilich nicht zufrieden – ebenso wie mit dem gesamten Abschneiden der deutschen Monoskifahrer bei den Paralympics in PyeongChang 2018. Während die Damen bereits vor dem abschließenden Slalom am Sonntag einige Medaillen sammelten, sind die Herren wie schon in Sotschi 2014 leer ausgegangen.

Thomas Nolte
Thomas Nolte © Oliver Kremer / DBS

Weiterlesen …

Eskau läuft erneut aufs Treppchen

Sechs Starts, fünf Medaillen. Andrea Eskau erlebt auch bei ihrer sechsten Teilnahme an Paralympischen Spielen überaus erfolgreiche Zeiten. Zum Abschluss der Einzelwettbewerbe in PyeongChang holte sie im Langlauf über die mittlere Distanz ihr drittes Silber. Zufrieden war sie nach dem Zieleinlauf allerdings nicht.

Andrea Eskau kämpft am Anstieg
Andrea Eskau am Anstieg © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …

„Ein wunderschöner Tag“

Über die lange Biathlon-Distanz zeigen Andrea Eskau und Martin Fleig Nervenstärke am Schießstand und holen jeweils Gold. Der Freiburger gewinnt die erste deutsche Männer-Medaille bei Winter-Paralympics seit Gerd Schönfelder vor acht Jahren in Vancouver.

Martin Fleig
Martin Fleig © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …

„Die Paralympics sind für mich ein Abenteuer“

Die Paralympics in PyeongChang sind seine siebten Spiele, gleichzeitig feiert er ein Jubiläum: Seit 25 Jahren ist Dr. Hartmut Stinus Mannschaftsarzt der deutschen Nationalmannschaft Para Ski alpin – doch der „Dottore“ ist noch viel mehr. Nah an den Athleten, immer ein offenes Ohr, stets mit großem Engagement und mit viel Erfahrung – Hartmut Stinus ist ein echter Teamplayer. Und sorgt nicht nur in der Mannschaft für gute Stimmung, sondern in PyeongChang auch auf der Bühne des Alpenhauses.

Dr. Hartmut Stinus und Anna-Lena Forster
Dr. Hartmus Stinus sorgt für Partystimmung im Alpenhaus © Oliver Kremer / DBS

Weiterlesen …

Zum vierten Mal die Zweitbeste der Welt

Nach der perfekten Ausbeute in der Super-Kombination am Vortag hat das deutsche Para Ski alpin-Team im Riesenslalom eine Silbermedaille gewonnen. Andrea Rothfuss ist zum vierten Mal in Folge die zweitbeste Skifahrerin der Welt in der Startklasse der Damen stehend und behauptete in einem spannenden Dreikampf Platz zwei. Das Treppchen verpasst haben hingegen die Monoskifahrerinnen Anna Schaffelhuber und Anna-Lena Forster sowie die sehbehinderte Noemi Ristau.

Andrea Rothfuss jubelt im Ziel
Andrea Rothfuss jubelt im Ziel © Oliver Kremer / DBS

Weiterlesen …

Dritte Medaille für Andrea Eskau

Andrea Eskau hat bei den Paralympischen Spielen von PyeongChang am Mittwochnachmittag (Ortszeit) ihre dritte Medaille geholt. Nach Silber im Langlauf über zwölf Kilometer und Gold im Biathlon über zehn Kilometer holte sie im Langlauf-Sprint erneut Silber und musste nur Oksana Masters aus den USA passieren lassen. Alexander Ehler lief hauchdünn an einer Medaille vorbei, Anja Wicker und Nico Messinger scheiterten im Halbfinale.

Andrea Eskau im Ziel
Andrea Eskau im Ziel © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …

Zwei Niederlagen für deutsche Rollstuhlcurler

Die deutschen Rollstuhlcurler haben durch zwei Niederlagen am Dienstag ihre gute Ausgangsposition im Kampf ums Weiterkommen bei den Paralympics im südkoreanischen PyeongChang abgegeben. Nach den Siegen gegen die Slowakei und Gastgeber Südkorea am Vortag lag das deutsche Team gegen die Schweden, die bis zum Spiel gegen die Deutschen nur eine Partie gewinnen konnten, schon nach vier Ends mit 0:8 zurück und verlor schließlich mit 5:9.

Skip Christiane Putzich
Skip Christiane Putzich © Ralf Kuckuck / DBS

Weiterlesen …