Häufige Fragen und Antworten

Ich möchte gerne am Behindertensport teilnehmen, wie und wo kann ich mich klassifizieren lassen?
Jede Sportart hat sein eigenes sportartspezifisches Klassifizierungssystem. Sportlerinnen und Sportler mit einer geistigen oder Sehbehinderung müssen sich national nach Aktenlage klassifizieren lassen. Sportlerinnen und Sportler mit einer körperlichen Behinderung müssen sich persönlich vorstellen. Manche Sportarten organisieren Klassifizierung während Veranstaltungen, wie einer DM, für andere Sportarten findet die Klassifizierung an einem anderen Ort, wie z.B. in der Praxis des Klassifizierers, statt.

Warum muss ich mich klassifizieren lassen?
Verschiedene Behinderungen haben unterschiedliche Einflüsse auf Sportleistungen. Um Vergleichbarkeit bei den Leistungen zu gewährleisten, werden Sportlerinnen und Sportler durch Klassifizierungen in Startklassen eingeteilt.

Bin ich klassifizierbar für den Behindertensport, an welchen Sportarten kann ich teilnehmen?
Das Internationale Paralympische Komitee hat zehn zur Teilnahme berechtigte Behinderungen definiert. Jeder internationale Sportfachverband bestimmt selbst welche von diesen zehn Behinderungen er für Wettkämpfe zulässt. Mit einer klassifizierbaren Behinderung muss darüber hinaus noch ein Mindestumfang nachgewiesen werden. Auf nationaler Ebene kann darüber hinaus ab einem Grad der Behinderung (GdB) von 20 in der Klasse „Allgemeine Behinderung“ an Wettkämpfen teilgenommen werden. Voraussetzung ist, dass die Startklasse AB in der jeweiligen nationalen Sportart zugelassen ist. Mehr Informationen erfahren Sie unter „Wer ist Klassifizierbar“.

Was brauche ich für eine Klassifizierung?
Für eine Klassifizierung müssen Sportlerinnen und Sportler medizinische Unterlagen über die Behinderungsart einreichen. Diese Unterlagen können ein medizinisches Gutachten für eine körperliche Behinderung, ein augenärztliches Gutachten für eine Sehbehinderung oder ein psychologisches Gutachten für eine geistige Behinderung sein. Diese Gutachten werden dem Klassifizierer bei der Klassifizierung für die richtige Startklasse behilflich sein.

Wer klassifiziert Sportler?
Sportlerinne und Sportler werden durch Klassifizierer klassifiziert. Klassifizierer werden auf nationaler oder internationaler Ebene ausgebildet und sind Experten in der Sportart und bezüglich der Behinderungen.

Ich bin schon mal klassifiziert worden, warum muss ich nochmal klassifiziert werden?
Wenn Sie anfangen Sport zu treiben, werden Sie national zur Bestimmung der Startklasse klassifiziert. Wenn Sie dann international starten möchten, müssen Sie auf internationaler Ebene vom internationalen Sportfachverband nochmal klassifiziert werden. Sie bekommen bei jeder Klassifizierung, national und international, nicht nur eine Startklasse, sondern auch einen Status. Dieser Status zeigt, ob Sie nochmal klassifiziert werden müssen. Dieser Status ist abhängig vom Behinderungstyp (stabil oder progressiv) oder vom Wachstum.