Heim-EM 2018 in Berlin

Logo World Para Athletics European Championships Berlin 2018 Bild vergrößern

Es geht um Medaillen und Weltrekorde – und darum, die Faszination Para-Sport in Deutschland einer möglichst großen Öffentlichkeit zu präsentieren. In der Sportmetropole Berlin finden vom 20. bis 26. August 2018 die Para Leichtathletik-Europameisterschaften statt. Acht Tage nach Abschluss der EM der Sportlerinnen und Sportler ohne Behinderung ist es das zweite Highlight in der Hauptstadt innerhalb kurzer Zeit – und erst die zweite große internationale Veranstaltung der Para-Leichtathleten in Deutschland nach der WM 1994, die ebenfalls in Berlin stattfand.

Im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark werden 1350 Teilnehmende erwartet, darunter 650 Athletinnen und Athleten aus rund 45 Nationen, 300 Offizielle und 400 Volunteers. Für die deutsche Mannschaft wollen vor allem die amtierenden Paralympics-Sieger und Weltmeister wie Irmgard Bensusan, Sebastian Dietz, Johannes Floors, Niko Kappel, Birgit Kober, Frederike Koleiski, Heinrich Popow, Markus Rehm und Daniel Scheil beim Heimspiel in der Hauptstadt um Edelmetall und Titel kämpfen. Die Ausrichter vom Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin werden alles daran setzen, den Sportlerinnen und Sportlern eine würdige Bühne für Top-Leistungen zu bieten.

Finanzielle Unterstützung gibt es vom Berliner Senat sowie vom Bundesministerium des Innern. Die Sportmetropole Berlin investiert darüber hinaus, auch mit Blick auf die Barrierefreiheit, in die veranstaltungsbezogene Ertüchtigung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks. Weiterhin fördert der Senat mit dem Projekt „Laufen.Springen.Werfen.Berlin“ ein vielfältiges Rahmenprogramm, welches den Berlinerinnen und Berlinern mit zahlreichen, teilweise inklusiven, Sportangeboten beide Leichtathletik-Veranstaltungen im Sommer 2018 näher bringen wird.

Parallel zur EM in Berlin finden in Hamburg vom 16. bis 26. August die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaften statt. So wird der August 2018 zum Para-Super-Sommer mit zwei hochkarätigen Veranstaltungen, die für möglichst viel Aufmerksamkeit für den Behindertensport in Deutschland sorgen sollen.