Juniorteam

Das Juniorteamkonzept stellt Partizipation junger Menschen an ehrenamtlicher Arbeit in den Vordergrund und fördert somit zivilgesellschaftliches Engagement im und durch den Sport. Es soll dazu beitragen, dass junge Menschen einen Zugang zur Mitgestaltung der Arbeit und in Projekten der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) bekommen und sich selbst und die Jugendarbeit im Sport weiterentwickeln können.

Die Aktivitäten des Juniorteams der DBSJ bringen interessierte junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren zusammen, die sich, ohne in ein “Amt“ gewählt worden zu sein, engagieren möchten. Dabei bietet ihnen das Modell Juniorteam einen unkonventionellen Zugang zum Engagement in der DBSJ.

Die projektorientierte Struktur des Teams ermöglicht eine flexible und frei gestaltbare Form des Engagements. Zu einem Mitglied des Juniorteams wird man weder gewählt noch berufen, sondern man nimmt einfach teil und entwickelt seine eigenen Ideen und Projekte, ganz nach dem Motto: "Wer kommen will, der kommt".

Im Sinne des jungen Engagements und einer besonderen Vertretung der jungen Menschen unter 25 Jahre gibt es ein jugendliches Mitglied, das von der Vollversammlung mit Sitz und Stimme in den Vorstand der DBSJ gewählt wird. Zudem vergibt der DBSJ-Vorstand Patenschaften für zukünftige Mitgliedschaften im Vorstand an junge Menschen, die perspektivisch dort mitarbeiten möchten.

Ansprechpartner

Vorsitzender:

Leopold Rupp, E-Mail: leo_rupp@web.de

Stellvertreterin:

 

Hannah-Louisa Schmidt, E-Mail: hanni2006-schmidt@web.de