Aktuelles vom Boccia im Deutschen Behindertensportverband

13. Deutsche Boccia-Meisterschaften in Bad Kreuznach

Der Paralympische Trainingsstützpunkt für Boccia in Bad Kreuznach, die Theodor-Fliedner-Halle, diente am 1. Oktober als Ort für die Eröffnung der 13. Deutschen Boccia-Meisterschaften. Ein würdiger Ort - zumal, wenn man noch berücksichtigt, dass die Deutschen Boccia-Meisterschaften im Jahr 2004 in eben derselben Halle ihren Anfang nahmen und dort erstmalig ausgerichtet wurden. Die Sportfreunde Diakonie Bad Kreuznach (SFD) waren Ausrichter der Meisterschaften. Jürgen Erdmann-Feix, bekannt als langjähriger und erfahrener Bundestrainer für Boccia, hatte die Federführung.

Weiterlesen …

Boccia Rampenspieler erringen Bronze

Die deutsche Rampenspieler Truppe überraschte beim einzigen internationalen Turnier nur für diese paralympische Startklasse. Belgien ist amtierender Mannschafts Europameister, setzt seinen Schwerpunkt im Boccia auf die Rampenspieler und richtet die PaPaChamps seit einigen Jahren aus. Nach fünf Spielen im Mannschafts Wettbewerb, der als Paar ausgetragen wird, freuten sich die drei deutschen Starter und ihre Assistenten über den Gewinn des Pokals und der Medaillen für den dritten Platz.

Die erfolgreichen Spieler mit ihren Assistenten, v.l.n.r.:  Thomas Knoth, Assistentin Doris Heinlein, Petra Benharkat, ihr Assistent Gabor Morvai, Andreas Antonovics, Andreas Welzel
© Jürgen Erdmann-Feix

Weiterlesen …

Boccia-Spieler verpassen Bronze im Paar-Wettbewerb

Erstmals in der Geschichte des paralympischen Boccias in Deutschland ist es zwei Athleten der Nationalmannschaft gelungen, ins Halbfinale eines bedeutenden Weltranglistenturniers einzuziehen. Boris Nicolai, dessen Heimatverein Gersweiler im Saarland ist, und Bastian Keller vom TV Markgröningen schafften das im Paar-Wettbewerb der Klasse BC4, verpassten allerdings Bronze knapp.

Das deutsche Boccia Team 2016
© DBS/Juergen Erdmann-Feix

Weiterlesen …

Sensationelle News vom BISFed World Open Turnier

Erstmals in der Geschichte des paralympischen Boccia in Deutschland ist es zwei Mitgliedern der Nationalmannschaft gelungen in das Halbfinale eines bedeutenden Weltranglistenturniers einzuziehen. Bastian Keller und Boris Nicolai haben sich im hochrangig besetzten Pair-Wettbewerb bereits gegen Great Britain, die Slowakei und Russland durchgesetzt. Dieses " Boccia-Märchen" unterstreicht den festen Willen der deutschen Athleten sich für die Europameisterschaften 2017 und den Weltmeisterschaften 2018 zu qualifizieren.

Alle Informationen zum Turnier finden Sie auf der offiziellen Turnierseite unter www.bocciaworldopen.com.

Das deutsche Boccia Team 2016
© Thomas Keller

Boccia: Qualifikationsturnier für DM

Beim Qualifikationsturnier in Düsseldorf haben 25 Bocciaspielerinnen und -spieler um die Startplätze für die 13. Deutschen Meisterschaften gekämpft, die am 1. Oktober 2016 in Bad Kreuznach stattfinden werden. Qualifizieren konnten sich in den vier paralympischen Klassen BC 1-4 jeweils fünf Spieler. Ausrichter war der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm). Unterstützt wurde die bvkm von der Hulda-Pankok-Gesamtschule (HPG). Die HPG hat nicht nur die Sporthalle gestellt, sondern half auch bei der Planung und Durchführung des gesamten Turniers.

Boccia: Qualifikationsturnier in Düsseldorf für die 13. Deutschen Meisterschaften
Qualifikationsturnier in Düsseldorf

Weiterlesen …

Boccia-WM: Gute Leistungen, doch die Ziele verpasst

Mit wertvollen Erfahrungen und Erkenntnissen, doch ohne den erhofften Einzug in die K.o.-Runde ist das deutsche Team von den Boccia-Weltmeisterschaften in Peking zurückgekehrt. Thomas Knoth und Boris Nicolai zeigten zwar gute Leistungen, mussten sich jedoch der starken internationalen Konkurrenz teils knapp geschlagen geben. Damit platzte auch der Traum von einer Paralympics-Teilnahme endgültig. 130 Athletinnen und Athleten aus mehr als 30 Nationen duellierten sich im imposanten Sportkomplex der Paralympics 2008.

Thomas Knoth im Duell mit dem späteren Vizeweltmeister Kazuki Takahashi
Thomas Knoth im Duell mit dem späteren Vizeweltmeister Kazuki Takahashi

Weiterlesen …

12. Deutsche Boccia-Meisterschaften 2015 zu Ende

Mit Trommelwirbel sind die 12. Deutschen Boccia-Meisterschaften in der OSPA  Arena in Rostock eröffnet worden. Vertreter der Stadt und des Landes waren als Ehrengäste geladen und haben die Athleten und deren Betreuer begrüßt. Die paralympische Sportart Boccia, in Deutschland auch als Hallenboccia bekannt, wird in vier Wettkampfklassen ausgetragen. In den Wettkampfklassen BC 1 bis BC 3 sind jeweils acht Sportler/innen angetreten, die sich in vorherigen Turnieren für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hatten. In der Wettkampfklasse BC 4 gingen vier Sportler/innen an den Start.

Manuel Wolfsteiner
Manuel Wolfsteiner © Archiv VBRS M-V e.V.

Weiterlesen …

12. Deutsche Boccia-Meisterschaften 2015

Am 31. Oktober 2015 finden in der Rostocker OSPA Arena die 12. Deutschen Boccia-Meisterschaften statt. 30 Athleten gehen in den paralympischen Startklassen in Rostock an den Start. Veranstalter ist der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V.. Die Organisatoren in Rostock, der Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. und der Integrative Treff e.V.,  haben für die Athletinnen und Athleten aus sieben Bundesländern beste Wettkampfvoraussetzungen geschaffen.

Weiterlesen …

Eine attraktive Sportart - auch für den Nachwuchs

Unter fachmännischer Anleitung eine attraktive paralympische Sportart kennenlernen - diese Möglichkeit haben Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler bei einem Lehrgang am Paralympischen Trainingsstützpunkt in Bad Kreuznach. Die Leitung übernimmt Cheftrainer Jürgen Erdmann-Feix, Veranstalter ist der Deutsche Rollstuhl-Sportverband. Der Lehrgang findet am 2. und 3. Oktober 2015 statt, Meldeschluss ist am 21. September 2015. 

Hier geht es zur Ausschreibung und zur Anmeldung.

Boccia ist eine paralympische Sportart.
Boccia ist eine paralympische Sportart.

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.